Privatkundenberaterin

Geschäftsstelle Grefrath

Inflationsgeschützte Geldanlagen im Trend

In Zeiten steigender Energiekosten und wachsender Teuerung sind Geldanlagen gefragt, die gute Ertragschancen trotz steigender Inflation bieten. Denn realer Vermögenserhalt und –zuwachs sind für den langfristig denkenden Anleger in Zukunft gerade auch für die Altersvorsorge besonders wichtig. Der Anspruch nach Sicherheit und Ertrag steht bei vielen Anlegern derzeit hoch im Kurs.

Viele Anleger sind von der beginnenden Teuerung aufgeschreckt. Denn die Inflation drückt real die Erträge von Geldanlagen mit festverzinslichen Wertpapieren. Was also tun, wenn die Inflation steigt? Eine Möglichkeit wäre die, in Geldanlagen zu investieren, die ihre Erträge gegen Inflationsgefahren abschirmen und so höhere Realrenditen erzielen können. Besonders interessant seien derzeit Anleihen, deren Erträge vor Inflation geschützt sind.

Fondsanlagen, wie Rentenfonds, UniEuroRenta Real Zins sind mit inflationsgeschützten Anleihen für einen langfristig denkenden Anleger eine sehr vernünftige Basisanlage. Seine Bedürfnisse – realer Vermögenserhalt und –zuwachs in der Zukunft – werden abgedeckt. Er ist gegen zukünftige inflationäre Tendenzen weitgehend geschützt.