Privatkundenberater

Geschäftsstelle Grefrath

"Riester-Rente": Lukrativ, aber oft verkannt

Wer Vermögen fürs Alter bildet, wird vom Staat finanziell gefördert. Das ist nicht erst seit Anfang des Jahres 2009 so, sondern es gilt bereits seit einiger Zeit. Die „Riester-Rente“ ist, trotz aller Kritik an ihr, eine ausgezeichnete Möglichkeit zur privaten Altersvorsorge. Von ihr profitieren speziell Arbeitnehmer-Familien mit Nachwuchs enorm.

Wer als Arbeitnehmer konsequent in seine „Riester-Rente“ investiert und die höchstmögliche staatliche Förderung nutzt, der kann mit vergleichsweise wenig eigenem Geld sehr solide und sicher Kapital für später aufbauen. Bemerkenswert ist vor allem, dass die staatliche Förderquote – abhängig vom Einkommen und der Anzahl der zur Familie gehörenden Kinder – ein sehr hohes Niveau erreicht.